Bürogebäude Bögl

Einsatzgebiet:
Büro & Verwaltung

Baureihe:
ProEnergy

Temporärer Verwaltungsbau in EnEV-Standard aus ProEnergy Bürocontainern

Max Bögl ist einer der fünf größten deutschen Baudienstleister und zugleich das größte Familienunternehmen der Branche. Die Expansion gab den Anstoß für den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes am Hauptsitz im oberpfälzischen Sengenthal. Währen der vier Jahre Bauzeit wurde ein Interimsbau aus ProEnergy Bürocontainern genutzt. Es wurde Platz für rund 200 Mitarbeiter benötigt, die auf drei dreigeschossige Baukörper verteilt wurden. In jeweils drei Monaten wurden 36 Bürocontainer der Produktlinie ProEnergy aufgebaut und miteinander verbunden. Als temporäre Bauten, die länger als 24 Monate genutzt werden, müssen die Gebäude der gültigen EnEV entsprechen. Diese Anforderung erfüllt das ProEnergy-System von ProContain und bietet auch in Sachen Schallschutz und Ausstattung hohen Aufenthaltskomfort. Anders als bei den Baustelleneinrichtungen, die ALHO sonst für Max Bögl liefert, wurden die Dämmstärken für Decke, Wand und Boden gem. den Vorgaben der EnEV entsprechend berücksichtigt. Um für die Mitarbeiter ein optimales Arbeitsklima zu erreichen wurden zusätzlich zu der hochwertigen Innenausstattung außenliegende Außenjalousetten, eine witterungsgeführte Gasbrennwerttherme sowie Brüstungskanäle für die Telekomunikations- und Netzwerkanbindung installiert.