SERVICE UND ZUKUNFT

PROFIL AUSGABE 1/2017


Silvia Matschke



Liebe Leserinnen und Leser,

wenn ich mir die Themen der ersten PROFIL im Jahr 2017 anschaue, fallen mir gleich zwei Schwerpunkte auf: „Service“ und „Zukunft“.

Beide haben gemeinsam, dass wir bei ProContain stetig an deren Verbesserung arbeiten.

Um unseren Service weiter auszubauen, finden Sie seit kurzem eine Live-Chat-Funktion auf unserer Homepage. Das ZDF haben wir mit unseren Containern bei einer Untersuchungsreihe unterstützt.

In Sachen „Zukunft“ gibt es gleich zwei Neuerungen bei ProContain. So hat der Standort Coswig mit Moritz Montnacher einen neuen Geschäftsführer bekommen. Um unsere Produkte weiter zu verbessern, haben wir gleich eine ganz neue Abteilung gegründet:

Im „Technischen Produktmanagement“ treffen Organisation und Forschung aufeinander.

Wie die Arbeit der neuen Kollegen genau aussieht, erfahren Sie hier.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihre Silvia Matschke

x

„WIR SIND DAS TECHNISCHE FUNDAMENT“- FPC GmbH gründet neue Abteilung „Technisches Produkt- management“

Das Technische Produktmanagement ist neu bei der FPC GmbH. Wesentliche Aufgabe der Abteilung ist die Festlegung und Verwaltung der technischen Basisparameter der ProContain Containerlösungen.

Als abteilungsübergreifende Instanz betreut sie auch die Erforschung und Entwicklung technischer Innovationen, die dann in unsere Produkte einfließen.

Die Leitung der Abteilung übernimmt Uwe Schneider. „Wir sind sozusagen das technische Fundament für ProContain“, berichtet er. „In unserer Abteilung werden alle grundlegenden Produktinformationen systematisiert und zentral zur Verfügung gestellt.“ Diese Stammdaten bilden die Grundlage für die Arbeitsvorbereitung unserer Produkte und Lösungen.

Sachbearbeiter Frank Münch ist zuständig für Fragen zur mechanischen Konstruktion der Produkte. Sein Kollege Eduard Heilmann ist Elektromeister. Er ist der Spezialist für alle elektrotechnischen Fragestellungen und Festlegungen. Bauzeichnerin Katja Rödder setzt alle Entwürfe und Details zeichnerisch um – sogar in 3-D. Das hat gerade in der Forschung und Entwicklung viele Vorteile. Die Artikelpflege und Dokumentenverwaltung fällt in Petra Benders Zuständigkeitsbereich. Sie verwaltet den riesigen Pool an technischen Datenblättern, Verwendungsnachweisen, Statiken und Normen.

x

ACHT CONTAINERMODULE FÜR DEN KUNDENSERVICE - ProContain liefert Container für das Kundencenter der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG

Über 140 Millionen Fahrgäste sind jedes Jahr mit den Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen, kurz BOGESTRA, unterwegs.

Da ist ein gut funktionierendes und zentral gelegenes Kundencenter wichtig. Weil das Gebäude in Gelsenkirchen in die Jahre gekommen war, steht nun der Neubau an. In der Zwischenzeit wird das Servicecenter in einem modernen Containerbau untergebracht – natürlich von ProContain.

Das Kundencenter wird sowohl als Fahrkartenverkaufsstelle als auch als Serviceleitstelle genutzt. Deswegen sollte es neben einem großen Schalterraum auch Aufenthalts-, Büro- und Sanitärräume enthalten. Die BOGESTRA richtete ihre Anfrage an unseren Händlerkunden MBS Raumsysteme. „Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit ProContain zusammen“, erzählt MBS Geschäftsführer Ulrich Balensiefen. „Auch für dieses Projekt sollten die Container aus der Produktion unseres Partners kommen.“ So erhielten wir den Auftrag zur Erstellung eines knapp 150 m2 großen Containergebäudes, bestehend aus acht Einheiten.

Aufgrund der vorgesehenen Einsatzdauer von zwei Jahren entschieden wir uns für die Baureihe ProBasic. Dank der großen Auswahl an Ausstattungsvarianten lassen sich mit ProBasic-Containern auch individuelle Kundenwünsche erfüllen. Außergewöhnlich war der Einbau großer Glasfronten und -türen, die das Gebäude modern und offen erscheinen lassen. Bereits zwei Wochen später waren die Container fertiggestellt, sodass MBS den Innenausbau übernehmen konnte. Für den Empfangstresen errichtete der Händler eigens eine Podest-Konstruktion. Außerdem stattete er das Gebäude mit Klimageräten, Schallschutzdecken und einer aufwändigen Elektro- und EDV-Installation aus. „Das Besondere ist, dass die Container trotz der umfangreichen Ausstattung in Standardabmessungen gefertigt sind“, berichtet ProContain Projektleiter Jens Mauelshagen. „So können sie später noch anders genutzt oder erweitert und umgebaut werden.“

Bevor MBS mit der Anlieferung der Raumsysteme beginnen konnte, wurden am viel befahrenen Standort in Gelsenkirchen Halteverbotszonen eingerichtet. Die Montage verlief ohne weitere Hürden, sodass der Händler das Gebäude schon nach wenigen Wochen an die BOGESTRA übergeben konnte. Deren Fahrgäste dürfen sich über ein neues, helles und freundlich gestaltetes Servicecenter freuen.

x

WILLKOMMEN IM LIVE-CHAT - Neue Online-Funktion

ProContain möchte seinen Kunden noch mehr Service bieten. Aus diesem Grund haben wir unsere Homepage um eine Live-Chat-Funktion ergänzt. Ihre Nachricht wird dadurch sofort an den zuständigen Vertriebsmitarbeiter weitergeleitet.

Dieser kann Ihnen ohne Umstände weiter- helfen und auf Fragen zu Produkten, Projektanträgen oder laufenden Bestellungen antworten.

x

MIT DEM ZDF AUF SCHADSTOFFSUCHE - ProContain stellt Container für ZDF-Recherche zur Verfügung

Schadstoffe in Gebäuden nehmen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Da sich Menschen in Deutschland mehr als 90 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen aufhalten, ist eine gesunde Innenraumluft von großer Bedeutung.

Das ZDF hat diese Thematik aufgegriffen und eine Dokumentation über Schadstoffe in öffentlichen Gebäuden, insbesondere Schulen, gedreht.

In der planet e.-Folge „Gift im Klassenzimmer“ informieren die Experten Walter Dormagen vom TÜV Rheinland und Peter Bachmann vom Sentinel Haus Institut gemeinsam über die Problematik. Um für den Beitrag verschiedene Schadstofftests durchführen zu können, wurde ein neutraler Raum gesucht – und bei ProContain gefunden. Unsere Container eignen sich vor allen Dingen deshalb für die Untersuchung, weil sie mit besonders emissionsarmen Baustoffen gefertigt werden. Das sorgt für ein gesundes Raumklima: Da im leeren Container keine Schadstoffe gemessen wurden, konnten die Experten ihre Schadstofftests hier optimal durchführen. ProContain stellte also einen Container zur Verfügung, der als Test-Klassenzimmer hergerichtet wurde. Die spannenden Ergebnisse sind noch bis November in der ZDF-Mediathek abrufbar.

x

GESCHÄFTSFÜHRERWECHSEL AM STANDORT COSWIG - Moritz Montnacher tritt Nachfolge von Karlheinz Frosch an

Moritz Montnacher ist neuer Geschäftsführer am Standort Coswig. Sein Vorgänger, Karlheinz Frosch, scheidet nach 10 Jahren aus dem Unternehmen aus. Montnacher, der 2015 als technischer Leiter bei ProContain anfing, brachte seine Expertise vor allem in der Produktion ein. So veränderte der Wirtschaftsingenieur die Fertigungsphilosophie von der Werkstatt- zur effizienteren Linienfertigung. Die ergriffenen Maßnahmen steigerten die Produktivität erheblich.

„In meiner neuen Rolle als Geschäftsführer freue ich mich vor allen Dingen über die Möglichkeit, Veränderungen umzusetzen und neue Wege zu gehen“, erzählt Montnacher. So wolle er das Unternehmen langfristig erfolgreicher machen. „Ich möchte u.a. die Fertigungsprozesse standardisieren und optimieren. Auch die Digitalisierung des Unternehmens und der Einsatz neuer Materialien sind langfristige Ziele für mich.“



PROFIL 01 2016 als PDF herunterladen
PROFIL 01 2017 als PDF herunterladen